Südafrika – die ganze Welt in einem Land

Selten war ein Werbeslogan so zutreffend: „Südafrika – die ganze Welt in einem Land“ bringt auf den Punkt, wie abwechslungsreich und vielfältig Südafrika ist: das Safariziel Krüger-Nationalpark im Landesinneren, am Westkap gibt es Strände, üppige Weinberge, Wälder und Lagunen entlang der Garden Route. Die Vegetationszonen reichen von extremer Wüste in der Kalahari bis zu subtropischen Wäldern im Südosten und an der Grenze zu Mosambik. Und sogar Städtenamen wie Hamburg oder Heidelberg, Amsterdam, East London oder Belfast werden Sie in Südafrika finden. 

Berühmtester Sohn Südafrikas ist Nelson Mandela, der 1994 nach den ersten freien Wahlen erster schwarzer Präsident des Landes wurde. Seit dem Ende der Apartheid gelten in Südafrika stolze elf amtliche Landessprachen – und wir würden jede Wette eingehen, dass Sie von den meisten davon noch nie gehört haben: Neben Englisch und Afrikaans wird isiZulu, Siswati, Süd-Ndebele, Sesotho, Sepedi, Xitsonga, Setswana, Tshivenda und isiXhosa gesprochen. Als Urlauber kommen Sie mit ein bisschen Englisch aber prima zurecht. Vielleicht verstehen Sie sogar etwas Afrikaans, die Sprache der europäischen Einwanderer, die an Holländisch erinnert. Ihren Spaß werden Sie auf jeden Fall haben, etwa wenn Sie ein Bromponie mieten möchten (einen Motorroller) oder auf ein Peuselhappie eingeladen werden (ein Snack, ein Pausenhäppchen). Auf jeden Fall sorgen wir von wolfreisen dafür, dass Ihr Urlaub in Südafrika eksie-perfeksie wird (fantastisch). 

Safari-Abenteuer – Traum fast aller Südafrika-Urlauber

Was für die meisten Urlauber keinesfalls fehlen darf, ist eine Safari im Krüger-Nationalpark. Afrikas größter Nationalpark beherbergt eine großartige Wildnis. Die sogenannten „Big Five“, Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard, üben auf die meisten Menschen die größte Anziehungskraft aus. Warum so große Tiere wie Giraffen, Flusspferde oder Krodokile nicht dazu gezählt werden? „Big Five“ bezieht sich nicht auf die größten Tiere, sondern diejenigen, die früher bei Großwildjagden am schwierigsten und gefährlichsten zu jagen waren. Wer eine Safari im Krüger-Nationalpark plant – ob auf individueller oder organisierter Tour – ist gut beraten, auf die Erfahrung eines spezialisierten Reisebüros zurückzugreifen. Das Angebot ist riesig. Unter anderem gibt es auch spezielle Touren, die für Familien mit Kindern bestens geeignet sind.

Neben dem berühmten Krüger-Nationalpark gibt es einige Optionen mehr für aufregende Safaris: Das Eastern Cape etwa ist die Provinz der Big Seven. Im Addo Elephant Nationalpark bei Port Elizabeth können neben den Big Five auch Wale und Weiße Haie beobachtet werden. Etwa 2.500 Südliche Glattwale und Buckelwale ziehen zwischen Juli und November vor die Küste und gesellen sich zu den ansässigen Bryde’s Walen.

Kapstadt Bucht

Kapstadt – eine der schönsten Städte der Welt

Als der portugiesische Seefahrer und Entdecker Bartolomeu Diaz 1487/88 die südliche Spitze Afrikas als erster Europäer umsegelte, geriet er in einen Sturm und nannte das Kap deshalb „Kap der Stürme“. Seinen heutigen Namen soll es dem portugiesischem König Johann II verdanken, der damit seiner Hoffnung Ausdruck verlieh, endlich den Seeweg nach Indien gefunden zu haben. Recht hatte er, der Name blieb. Was Seefahrer in früheren Zeiten fürchteten, ist heute ein magnetischer Anziehungspunkt für Besucher: das Kap der Guten Hoffnung. Ein Muss für jeden, der in Kapstadt weilt – und dabei eine der schönsten Städte der Welt kennenlernt. Für den Besuch am Kap sollte man einen ganzen Tag einplanen, denn es gibt viel zu sehen. Besonders reizend sind die Pinguine am Boulder’s Beach. Der Tafelberg gehört für Kapstadt-Besucher natürlich ebenso auf die „Bucket List“: Obwohl er nur knapp über 1.000 Meter hoch ist, gehört der Tafelberg als eines der „7 Weltwunder der Natur“ zu den berühmtesten Erhebungen der Welt. Wer mit der Seilbahn in knapp zehn eindrucksvollen Minuten auf den Tafelberg fahren möchte, sollte die Tickets am besten vorab buchen, um Wartezeit am Eingang zu sparen. Der Tafelberg mit seiner grandiosen Aussicht lässt sich aber auch auf 300 Wegen erwandern.

Garden Route – und viele Highlights mehr

Von Kapstadt aus lassen sich viele weitere Highlights Südafrikas „erfahren“. Die berühmte Garden Route beispielsweise führt entlang der Südküste bis nach Port Elizabeth, die Genuss-Route „Cape Winelands“ zu den bekannten Weinregionen um Paarl und Stellenbosch und die Route 27 an der atlantischen Westküste zu verträumten Fischerdörfern. Zu den berühmtesten Routen zählt die – nomen est omen – Panorama Route. Besonders spektakulär: der Blyde River Canyon, Südafrikas berühmteste Schlucht in der Provinz Mpumalanga in unmittelbarer Nähe zum Krüger-Nationalpark und der drittgrößte Canyon der Welt. Die Strecke von Kapstadt bis Port Elizabeth lässt sich übrigens auch im Blue Train, einem der luxuriösesten Züge der Welt, zurücklegen.

So viel mehr gibt es zu Südafrika noch zu erleben: Die Elefantenküste, an deren herrlichen Stränden die vom Aussterben bedrohten Lederschildkröten ihre Eier ablegen. Das UNESCO Weltnaturerbe Wetland Park, die Kalahari mit ihren roten Dünen, die Drakensberge oder die Halbwüste Karoo, mit einer Fläche von 500 Quadratkilometern größer als Deutschland. Nördlich von Oudtshoorn ist zudem eines der größten und ausgedehntesten Tropfsteinhöhlen-Systeme, die Cango Caves. 416 Stufen geht es hinab in die Höhlen, die schon vor Tausenden von Jahren von Buschmännern bewohnt und bemalt wurden. Wer auf den Spuren der frühen Menschheitsgeschichte wandeln möchte, sollte auch das UNESCO Weltkulturerbe „Cradle of Humankind“ nahe Johannesburg nicht verpassen. Die „Wiege der Menschheit“ gilt als weltweit ergiebigste Fundstätte an Hominiden Fossilien, bis zu vier Millionen Jahre alt. 

Südafrika hat unendlich viel zu bieten. Neben all dem Sehenswerten erwarten Sie herzliche, aufgeschlossene und gastfreundliche Menschen. Dank günstigen Wechselkurses ist der Urlaub zudem vergleichsweise preiswert. Ein Kaffe kostet umgerechnet ca. 1,50 €, ein Essen in einem guten Restaurant etwa 10 €. Und trotz Langstreckenfluges kommen Sie ohne Jetlag und Zeitverschiebung entspannt an und starten ausgeruht in Ihr Südafrika-Abenteuer, das wir gerne ganz nach Ihren individuellen Wünschen maßgeschneidert für Sie organisieren.

Jetzt unverbindlich anfragen

Informationen zur Datenerhebung, Speicherung und Nutzung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Kontaktbild
 
Service & Beratung:
Tel: +49(0)7531-3684890
 
Sie erreichen uns:
Mo - Fr  09.30 - 18.30 Uhr
Sa 10.00 - 14.00 Uhr
Nach Vereinbarung gerne länger.